Springe direkt zu Inhalt

Ebook oder Druckausgabe, oder beides?

Traditionell erscheinen wissenschaftliche Bücher ausschließlich gedruckt. Autor*innen räumen den Verlagen dabei exklusive Nutzungsrechte ein, d.h. sie selbst können die Publikation nicht mehr anderweitig nutzen.

Wie bei den wissenschaftlichen Zeitschriften ist auch bei Büchern ein Transformationsprozess im Gange. Zunehmend mehr wissenschaftliche Bücher erscheinen heute in erster Linie online Open Access und haben eine parallele gedruckte Ausgabe, die im Buchhandel vertrieben wird. Es gibt aber auch zunehmend Bücher, die ausschließlich Open Access online als E-Book erscheinen.

Open-Access-Bücher erscheinen unter freien Lizenzen, die der Allgemeinheit die Nachnutzung der Inhalte ermöglichen. Verlage lassen sich für die Veröffentlichung einfache (keine exklusiven) Nutzungsrechte einräumen, die es den Autor*innen erlauben, die Inhalten ihrer Publikation a) selbst weiter zu verwenden und b) anderen Parteien weitere Nutzungsrechte einzuräumen. Bitte achten Sie bei der Unterschrift auf dem Verlagsvertrag darauf, dass Sie möglichst keine exklusiven Nutzungsrechte einräumen.

Passende weitere Themen: