Springe direkt zu Inhalt

Workshop zu Open Access und wissenschaftlichem Publizieren für Forscher*innen

07.10.2022 | 09:00 - 17:00

Sie befürworten eine Wissenschaftswelt, in der Forschungsergebnisse unentgeltlich zugänglich sind und unbeschränkt weiterverwendet werden können? Trotzdem sind Sie unsicher, ob Open Access der richtige Weg ist, weil Ihnen Hintergrundwissen fehlt oder Sie Bedenken haben?

In diesem eintägigen Workshop für Forscher*innen und Wissenschaftler*innen vermitteln wir Ihnen grundlegendes Wissen rund um Open Access und dem wissenschaftlichen Publizieren auf eine abwechslungsreiche Weise. Themen wie Open Access in der Praxis, Förderung und Finanzierung, Publikationsprozesse, Publikationstypen, Qualitätssicherung, Urheberrecht und Lizenzen, sowie Sichtbarkeit und Renommee stehen auf der Agenda. Durch die Nutzung unterschiedlicher Methoden erhalten Sie darüber hinaus Ideen, wie Sie Ihr Wissen gekonnt an Ihre Kolleg*innen weitergeben können.

Der Workshop ist offen für alle Angehörigen der vier Einrichtungen der Berlin University Alliance: Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Der Workshop wird durchgeführt von Dr. Christine Mieck (Referentin für Open Science & Publishing Services an der Charité – Universitätsmedizin Berlin) und Marc Lange (Referent für Open Access an der Humboldt-Universität zu Berlin). Beide sind zudem bei Berlin Universities Publishing, dem nichtkommerziellen Open-Access-Verlag der Berlin University Alliance, im Bereich Beratung tätig.

Dieser Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Ein englischsprachiger Workshop wird im November oder Dezember 2022 folgen. (This workshop is held in German. A workshop held in English will follow in November or December of 2022.)

Zeit & Ort

07.10.2022 | 09:00 - 17:00

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin

Weitere Informationen

Registrieren Sie sich bitte vorab für eine Teilnahme.

Für Fragen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: beratung@berlin-universities-publishing.de