Springe direkt zu Inhalt

Zeitschriftenkrise

Durch gestiegene Subskriptionspreise ist in den 1990er-Jahren die sogenannte Zeitschriftenkrise entstanden. Während die Zeitschriftenpreise immer weiter steigen, haben Bibliotheken für den Erwerb von Zeitschriften nur ein bestimm­tes Budget zur Verfügung und sind durch die höheren Kosten dazu gezwungen, Zeitschriften abzubestellen. Eine adäquate Versorgung der Wissenschaftler*­innen mit den benötigten wissenschaftlichen Informationen wird daher immer schwieriger.