Springe direkt zu Inhalt

Green Open Access

Über den grünen Weg, auch „Selbstarchivierung“ bzw. „Zweitveröffentlichung“ genannt, können Autor*innen ihr Buch (oder auch einzelne Kapitel) in einem Repositorium zeitgleich mit oder nachträglich zur Erstveröffentlichung  frei zugänglich machen. 

Die Einräumung von Nutzungsrechten geschieht im Rahmen eines Vertrags, der häufig als Lizenzvertrag oder Verlagsvertrag bezeichnet wird. Autor*innenmit räumen dem Verlag Nutzungsrechte an ihren Artikeln ein, damit dieser die Inhalte verwerten darf. Traditionell wurden den Verlagen ausschließlichen Nutzungsrechte übertragen. Inzwischen erlauben viele Verlage die Zweitveröffentlichung durch Autor*innen von bereits publizierten wissenschaftlichen Dokumenten, wenn dabei gewisse Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Hierfür muss der Autor:innenvertrags gründlich geprüft werden, denn die Zweitveröffentlichung ist von Verlagen nicht einheitlich geregelt und eventuelle Sperr- oder Embargofristen sind von unterschiedlicher Länge. Ihre Bibliothek steht Ihnen gern beratend zur Seite.